Weltbester Käsekuchen von meiner Oma

Moin!

Gestern klingelte das Telefon von mir und meine Mama war dran. Sie lag mit Magen-Darm-Grippe im Bett. Da heute der Stiefvater von meinem Stiefvater 80 Jahre alt wird – an dieser Stelle alles Gute und Liebe – musste sie einen, nein falsch nicht einen sondern DEN Käsekuchen backen. Meine Mama war aber nicht dazu in der Lage, weil ihr Lieblingsplatz gestern offensichtlich das Badezimmer war. Davon mal abgesehen wäre es auch echt nicht schön gewesen die Viren in den Kuchen mit ein zu backen. Somit kam ihre Bitte an mich, ob ich den Kuchen nicht backen könnte. Na klar konnte ich.

Ich möchte Euch das Rezept von meiner Oma nicht vorenthalten. Meine Oma hat jeden Freitag Kuchen gebacken. Sie lebte damals mit bei uns im Haus und jeden Freitag wenn ich aus der Schule kam, roch es nach frisch gebackenen Kuchen. Leider ist meine Oma schon seit inzwischen 15 Jahren nicht mehr bei uns, aber ihre Rezepte sind noch bei mir und ich liebe sie.

So nun aber zum Rezept – Käsekuchen ohne Boden

Das braucht Ihr:

  • 125g weiche Butter (ich nehm immer Rama Culiness)
  • 300g Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 4 Eier (getrennt 4 Eigelb 4 Eiweiß)
  • 2 EL Zitonensaft
  • 1 kg Magerquark
  • 70g Grieß
  • 1 Pck Vanillepudding

Zubereitung:

Butter und Zucker zusammen in eine Schüssel geben und schäumig rühren. Vanillezucker, Eigelb, Grieß und Zitronensaft hinzufügen und mit einander verrühren.

Quark und Puddingpulver unterrühren. Eiweiß zu Eischnee schlagen und per Hand unterrühren.

Springform entweder mit Butter einfetten und mit Paniermehl bestreuen oder die Form mit Backpapier auslegen.

Bei 180°/60 min backen. Aber bitte achtet selber ein bisschen auf den Kuchen, da ich nicht weiß wie Eure Öfen funktionieren. Ich hab einen sehr alten Backofen und nur Ober- und Unterhitze und bei mir brauchte der Kuchen tatsächlich etwas länger.

Wenn die Backzeit abgelaufen ist, Springform öffnen, den Rand abnehmen und den Kuchen abkühlen lassen. Er schmeckt aber auch lauwarm richtig himmlisch.

So und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken! Esst ein Stück für mich mit, denn ich hab gestern ja kein Stück ab bekommen.

Bis bald

Eure Tanja

 

PS.: Lasst mich wissen, wie es Euch geschmeckt hat und schreibt es in die Kommentare =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s