Weihnachten in Bildern

Moin!

Nun endet langsam der Funkelzauber von Weihnachten. 3 Tage voller Besinnlichkeit und Harmonie gehen zu Ende. Die Lichter erlischen so langsam und viele kehren zurück nach Hause von ihren Verwandten. Der Abwasch muss erledigt werden, die Geschenke werden noch einmal begutachtet bevor sie weggeräumt werden und man macht es sich auf dem Sofa bequem.

Unsere Weihnachtstage waren wirklich mehr als ruhig und entspannend, aber genauso wollten wir es auch. Wer meinen Beitrag zur Blogparade von Mom’s Favorites and more gelesen hat, weiß wie unsere Weihnachten eigentlich ablaufen sollten. Eigentlich, weil  sich ein bisschen was geändert hat. Meine Eltern waren dieses Jahr nicht bei uns und somit musste, was das Essen anging etwas improvisiert werden. Nun gut – jetzt zeig ich Euch aber wie es war:

Unser Weihnachtsmorgen fing mit einem ausgiebigen Frühstück an. Während dessen kam unsere Postbotin mit zwei kleinen Päckchen  und einer Weihnachtskarte aus LONDON von der lieben SJ! Oh man hab ich mich gefreut! Tausend Dank liebe Sarah-Jane! Eine wundervolle Karte mit einem sehr liebevollen Text.

Nach dem Frühstück bekamen wir noch kurz Besuch von meiner lieben Freundin Bea, die ich seit unserem Herbstzaubers leider nicht mehr gesehen habe. Danach wurde der Baum geschmückt – selbstverständlich in pink, weiß und silber! Ich habe vor einigen Jahren von meinem Stiefdad wundervolle pinkfarbende Ketten aus Frankreich bekommen und Leon kämpfte mit vollem Körpereinsatz für das Recht der Ketten, traditionsgemäß am Baum hängend, doch die Macht des „Nein-Sagers“ war größer und er musste bedinunglos kapitulieren.

So weit zu gut – wir machten uns fertig und warteten auf den Nachmittag, welcher aus Kirche und Santa-Taxi bestand. Richtig gelesen, ich schufierte den Weihnachtsmann durch die Gegend, denn wir waren in geheimer Mission – Kinderaugen zum Leuchten bringen! Doch vorher gingen wir zum Gospel-Gottesdienst, auch etwas ganz anderes dieses Jahr, denn sonst war das Krippenspiel der Hauptgrund unseres Besuchs in der Kirche. Freunde von uns kamen noch dazu und so standen wir in der richtig vollen Kirche und lauschten der Geschichte von Franz dem Engel, dem Interview mit dem Herbergsvater und den wundervollen Liedern des Gospelchors, den wir tatkräftig mit unseren Gesangskünsten unterstützten =) *räusper*

Während ich mit Santa unterwegs war, haben die Jungs in der Zeit das Essen vorbereitet. Zuhause wieder angekommen, warteten wir auf meinen Bruder und natürlich das wir zusammen Essen konnten.

Traditionell gab es Gans und Ente mit Rotkohl, Klößen und Sauce. Anschließend wurde schnell aufgeräumt und es ging zum gemütlichen Teil des Abends über. Ab aufs Sofa und ab jetzt hieß es Würfeln was das Zeug hielt! Bei jeder gewürfelten 6 bekam man ein Geschenk – und davon lagen viele unter dem Weihnachtsbaum.

Es war unbeschreiblich schön, die Momente voller Freude, Glückseligkeit und Zufriedenehit aufzusaugen. Nicht zu wissen was einen erwartet und die tollsten Überraschungen zu bekommen, riefen das Funkeln und Leuchten der Magie Weihnachtens hervor. Einfach wundervoll. Paula suchte nach ihrem Knochen und war auch total Zufrieden in unserer Mitte. Der Selfie-Stick von Leon wurde gleich ausprobiert und sein neuer Freund „Blocky“ wich nicht mehr von seiner Seite.

Die zwei Weihnachtstage verbrachten wir überwiegend auf dem Sofa und schauten viele Filme. Wir aßen die Reste vom Heiligabend und Lasange, sowie Schokoladenkuchen, Süßigkeiten und Nüsse. Telefonierten mit Freunden und Verwandten, spielten das neue Spiel „Yippie Yippie Yeti“ und waren einfach nur für uns. Ganz ehrlich? Ich denke, dass wir es nächstes Jahr genauso machen werden.

Wie war Euer Weihnachten? Verlief alles nach Plan oder gab es bei Euch auch Änderungen? Was wir für wunderschöne und ideenreiche Geschenke bekommen haben, werde ich euch morgen berichten =)

Ich hoffe, Ihr hattet alle wundervolle Weihnachten und konntet die Zeit mit Euren liebsten verbringen mit viel Liebe und wenig Stress. Für mich heißt es morgen wieder arbeiten und somit werde ich heute zeitig ins Bett gehen.

Schlaft schön,

Eure Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s