1000 Fragen an Dich selbst – #14

Moin Ihr Lieben,

was bitte war das denn für ein herrliches sonnengefülltes Wochenende? Wir haben unsere Terasse fertig gemacht, den Garten schon ein wenig aus seinem Winterschlaf geholt und zur Krönung mit unseren Freunden gegrillt und waren lange draußen am Feuer. Traumhaft!

Das nur kurz vorweg =) ich hoffe Euer Wochenende war auch so schön wie unseres!

Damit der Post heute nicht wieder erst kurz vor Mitternacht rausgeht und Ihr ja auch die ganze Zeit gewartet habt, fange ich lieber einmal an und beantworte die neuen 20 Fragen.

261. Über welche Themen unterhälst du dich am liebsten?

Ich philosphiere gerne mit anderen über das Leben. Über unterschiedliche Lebenseinstellungen, die man im Laufe der Jahre geändert hat, zum Beispiel.

Ich unterhalte mich aber auch gerne über Bücher und Serien, über meine Familie, über unseren Hund, meine Arbeit und/oder die Familie meiner Freunde, wobei ich da eher gerne zu höre.

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Nein! Fehler eingestehen ist ähnlich wie Kritikfähig sein. Da ist definitv noch Luft nach oben um besser zu werden.

263. Was möchtest du nie mehr tun? 

Nie? Ich habe gelernt, dass man niemals nie sagen soll. Das nur mal am Rande. Was ich nicht mehr tun möchte würde besser passen.

Ich möchte mich nicht mehr klein machen. Ich möchte nicht mehr das meine Meinung nicht akzeptiert wird, wenn es mir nicht gut geht.

Ich möchte mich nicht mehr ständig rechtfertigen müssen oder mich so hinstellen das mich alle mögen. Ich möchte ich sein.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Immer gut gelaunt.

IMG_8808

265. Sagst du immer die Wahrheit?

Nein, obwohl man es sollte.

266. Was bedeutet Musik für dich?

Musik bedeutet für mich die Welt meiner Emotionen. Ich kann mit Musik meine Emotionen am besten ausdrücken, egal wie die gerade aussehen. Musik drückt einfach das aus, was wir uns manchmal nicht wagen zu sagen oder zu zeigen.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Als Kind konnte ich gut (sowie meine Mama sagen würde) auf Knopfdruck heulen. Das kann ich heute in manchen Situationen immer noch. Als Kind hab ich oft das Weinen vorgetäuscht, alleine schon deshalb damit mein Bruder Ärger bekommt. =)

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Also das ist ja so eine Sache… Ich arbeite im Krankenhaus mit 40 Kollegen. Wenn ich da alleine lieber arbeiten würde, hätte ich den falschen Beruf. Ich liebe meine Nachtdienste, da ich in der Zeit alleine arbeiten kann, aber sobald ein Notfall reinkommt, ist man wieder voll und ganz Teamplayer, nur eben mit anderen Kollegen. Ohne Team geht es nicht. Und das wichtigste dabei ist einfach das man sich auf sein Team verlassen kann. Ich habe denke ich eine gute Mischung was das angeht. Müsste ich mich jedoch für eins von beiden entscheiden, würde ich das Team nehmen.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Manchmal ist es besser nichts zu sagen…

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selbst nicht?

Die Verliebtheit, die ich IHM gegenüber empfunden habe. Die Story könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?

Ja! Ich denke häufig daran wie mein Leben bislang verlief und wie es noch verlaufen könnte. Welche Wege mir offen stehen, um die Dinge erreichen zu können, die ich möchte. Über unsere Zukunft als Familie, aber genauso denke ich auch über sowas nach ob das Leben nicht mehr zu bieten hat. Ich kann Euch so viel schon verraten, dazu wird es hier auf dem Blog bald auch noch etwas geben.

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?

Natürlich. Menschen die ich nicht einschätzen kann, weil ich nicht weiß, ob ich ihnen vertrauen kann. Menschen die mir überlegen sind oder die ich bewundere für das was sie tun.

273. Bist du autoritätsgläubig?

Nein.

274. Bist du gern allein?

Überhaupt nicht. Ich hasse es alleine zu sein. Ich finde diese Stille die das alleine sein mit sich bringt ganz furchtbar. Wenn Leon auf Klassenfahrt oder im Zeltlager ist sterbe ich gefühlt immer. Auch wenn Dan nicht da ist, finde ich es ganz ganz furchtbar. Nein, ich bin kein Mensch der alleine sein kann und schon gar nicht gerne.

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?

Eigentlich geht fast alles danach, was ich möchte. Sollte es nicht danach gehen, würde es schwierig werden. Ich bin so groß geworden, dass ich alles bekomme was ich möchte, wenn auch nicht gleich und sofort, aber sobald es machbar ist/war hab ich es bekommen. Hört sich sehr verwöhnt an – ich weiß =)

276. Welchen guten Zweck förderst du?

Momentan nur die Schule meines Sohnes.

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?

Mein absolutes Traumhaus ist ein amerikanisches Haus…

ammihaus

Fotoquelle: Google/Pinterest

278. Machst du leicht Versprechungen?

Meinem Kind gegenüber ja und merke häufig das ich es nicht halten kann. Auch hier ist noch Potenzial nach oben um es zu verbessern.

279. Wie weit gehst du für Geld?

Ich bin der Meinung, dass jeder alles für Geld macht. Es kommt lediglich auf die Situation drauf an.

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?

Ja, natürlich.

Ich bin so oft im Flow, dass ich mich echt wunder wie schnell es geht die Fragen zu beantworten… Schwupp da sind wir auch schon am Ende angekommen. Schaut auch bei den anderen Blogs vorbei, die bei der Aktion mit machen. Alle Teilnehmer findet Ihr auf www.pink-e-pank.de.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Wochenstart und eine schöne Woche!

Bis bald,

Eure Tanja

4 Gedanken zu “1000 Fragen an Dich selbst – #14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.