1000 Fragen an Dich selbst – #18

Moin!

Schön, dass Ihr wieder dabei seid. Bevor es los geht mit den heutigen Fragen, möchte ich kurz einmal erwähnen, was die Fragen über mich selbst, in mir ausgelöst haben. Oft denke ich die Woche über Fragen nach die tiefgründiger sind. Fragen, die ich nicht gleich beantworten konnte, schallen immer noch ein wenig nach. Aber auch Fragen die ich sofort beantworte bleiben noch Tage später in Erinnerung. War die Antwort richtig? Hätte ich da etwas anderes antworten können? Aber genau darum geht es ja schließlich auch. Nicht einfach stumpf die Fragen zu beantworten, sondern wirklich reflektieren. Und so reflektiere ich abends noch einmal meinen Tag. Was war besonders schön, was war nicht so schön. Wofür bin ich dankbar und was für Gespräche habe ich geführt. Das mache ich tatsächlich erst, seitdem ich angefangen habe zu reflektieren. Soll ich Euch was sagen? Es ist so schön und fühlt sich richtig gut an. Long Story short. Lasst mal anfangen Fragen zu beantworten =)

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?

Über die nicht gemachten Hausaufgaben meines Sohnes, die Klamotten meines Mannes die liegen bleiben – überall, über schlechte Autofahrer und motzende Patienten. Unfreundliche Menschen sind besonders hoch im Kurs was mich aufregt. Aber auch wie Eltern mit ihren Kindern umgehen, könnte mich regelmäßig zum Explodieren bringen.

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?

Ich denke nicht nein. Denn wenn jemand unglücklich ist wird er es auch bleiben, auch wenn es Momente gibt, in denen es grade etwas besser läuft. Eine Beziehung in der Gewalt vorkommt, sollte meiner Meinung auch nicht gerettet werden.

343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?

Früher war es mein Bauch. Trotz Schwangerschaft hatte ich immer einen sehr flachen Bauch. Das sieht jetzt allerdings etwas anders aus. Womit ich zufrieden bin ist momentan schwierig zu beantworten, da ich einiges ändern würde an meinem Körper. Hmm… ich glaube, dass mein Rücken mich zur Zeit am zufriedensten stimmt.

344: Womit hältst du dein Leben spannend?

In dem ich mir immer wieder neue Aufgaben suche in denen ich aufblühe. Ich war zum Beispiel 2 Jahre Fußballtrainerin für eine Jungs- und Mädchenmannschaft. Was ich aus zeitlichen und privaten Gründen damals beenden musste.

Ich habe mit dem Bloggen angefangen und habe da durch viele Menschen kennen gelernt und es hat mir bis jetzt schon einiges ermöglicht.

Ich engagiere mich in der Elternarbeit an der Schule meines Kindes. Ich wurde von der Elternvertreterin der Klasse zur 1. Vorsitzende des Schulelternrates gewählt. Ich bin im Stadt- und Kreiselternrat tätig. Es macht Spaß und ist vor allem sehr konstruktiv.

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?

Ja und ich würde behaupten die besten Leistungen.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?

Um ehrlich zu sein meine jetzige. Mein Kind ist sehr selbstständig und sehr verantwortungsbewusst, ich habe einen Mann an meiner Seite bei dem ich so sein kann wie ich bin und er gibt mir das Gefühl nicht alleine zu sein. Doch – ich denke das es sich jetzt alles sehr gut anfühlt.

347. Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?

Selbstverständlich!

348. Hast du immer eine Wahl?

Ja, die habe ich. Die Frage ist aber, ob die Wahl positiv oder negativ für mich ist.

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?

Ich finde jede Jahreszeit bringt etwas tolles mit sich.

Den Frühling mag ich wegen den blühenden Blumen und dem frischen Grün an den Bäumen und Sträuchern.

Den Sommer mag ich, weil man lange draußen sein kann. Grillen, Sonnencreme und Eis essen. Absolutes Urlaubsfeeling.

Der Herbst ist wegen seiner Färbung der Blätter wunderschön und auch weil es immer noch vereinzelt warme Tage gibt.

Und der Winter ist hier im Norden eher sehr graulastig statt Schneelastig, aber dennoch mag ich auch die Jahreszeit. Ich hab im Winter Geburtstag und Weihnachten ist auch in der Zeit.

350. Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?

Ich hätte gerne den Namen, den die Hebamme damals fälschlicherweise in meine Geburtsurkunde geschrieben hat. Dort stand ich nämlich nicht als TANJA sondern als TANIAH. Das wäre halt schon was besonderes gewesen.

Meine Mama wolle eigentlich das ich Vivien-Rabea heiße, aber mein Papa hat einfach Tanja draus gemacht und das ist auch ganz gut so. =) Ich mag meinen Namen deshalb würde ich ihn mir selber auch immer wieder geben.

351. Wie eitel bist du?

Es kommt selten vor das ich ungeschminkt bin. Für einen Bad-Hair-Day habe ich inzwischen eine gute Alternative gefunden und ansonsten gehe ich fast nie in Jogginghose vor die Tür. Das ist auch eine Sache, die ich bei meinen Jungs sehr häufig zu bemängeln habe. Oft gehen wir erst wenn die Jungs ihre Jogger ausgezogen und eine vernünftige Hose an haben. Das ist mir wichtig und das wissen sie auch. Ich lege keinen großen Wert auf Markenklamotten, dennoch lege ich viel Wert darauf das man vernünftig und Anlassentsprechend gekleidet sind.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?

Kommt auf die Situation drauf an. Wäre ich meinem Herzen gefolgt, wären wir jetzt auch in Köln. Da kam der Verstand und siegte. Hätte ich damals auf meinen Verstand gehört, wäre ich nicht mit 16 Mutter geworden und hätte nicht dieses wundervolle Kind an meiner Seite.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?

Da fällt mir um ehrlich zu sein nichts ein… vielleicht war es der Fallschirmsprung?

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?

Ja, das kann schon mal vorkommen.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?

Wenn mein Freund diese Frage beantworten würde, dann Penny aus Big Bang Theory.

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?

Die Musik. Ich finde jede Feier steht und fällt mit der Musik.

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?

Was heißt leicht fallen? Ich bedanke mich und freue mich über ein Kompliment.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?

Mal mehr mal weniger gut. Meistens starte ich bei einer Krankheit zu schnell wieder von 0 auf 100 und meistens ist das nicht gut.

Ich treibe zur Zeit keinen Sport. Ich trinke fast täglich Cola und nicht nur ein Glas. Ich esse weder vegan, noch ernähre ich mich mit Super Food. Ich ess nicht täglich Gemüse oder Obst.

Häufig habe ich jedoch Phasen, in denen mein Körper mich darum bittet etwas gesünder zu leben und dann versuche ich es auch in die Tat umzusetzen.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?

Durch den Kinderwunsch hat Sex gerade einen sehr hohen Stellenwert. =) Scherz bei Seite. Ich finde Sex wichtig in einer Beziehung. Es sollte jedoch nicht als MUSS gesehen werden und man sollte auch offen und ehrlich sagen können, wenn man keine Lust hat.

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?

Sonne, Strand und Meer. Hotel mit All-in und direkter Strandlage. Weit weg von Zuhause aber natürlich mit meinen Jungs.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen sonnigen Wochenstart.

Eure Tanja

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s