1000 Fragen an Dich selbst – #19 & #20

Moin!

Huch, was war denn da los letzte Woche? Wo waren die Fragen? Wieso gab’s keine? Ganz einfach – letzte Woche hat das Kind Geburtstag gehabt! Ist klar, dass ich mich dann abends nicht an den Laptop setze oder?

Die Feiertage und somit die langen Wochenenden haben wir hinter uns gebracht. Somit gibt es nun heute die doppelte Ladung an Fragen und Antworten. Schaut gerne auch bei Johanna von Pink-e-Pank vorbei und lest bei den anderen Blogs mit. Da sind auch echt immer tolle Antworten bei =)… So nun aber los…

361. Was war deine schlimmste Lüge?

2015 wurde die beste Freundin von meiner Mama reanimiert und erlitt einen hypoxischen Hirnschaden. Ein irreparabeler Schaden auf Grund von Sauerstoffmangel. Die schlimmste Lüge für mich war, das ich meiner Mama die Hoffnung nicht nehmen konnte und ihr Mut zugesprochen habe, obwohl ich schon vorher wusste das es nicht gut ausgeht. Mama, es tut mir leid…

362. Erweiterst du deine eigenen Grenzen?

Ich gehe fast immer über meine Grenzen. Mal ist das gut, mal eher nicht so gut.

363. Kannst du gut Witze erzählen?

Wenn Flachwitze dazu gehören, dann schon.

364. Welches Lied handelt von dir? 

„Farbenmeer“ von Joel Brandenstein oder „Kurz für immer bleiben“ von SDP – Danke Honey =)

365. Welche kleinen Dinge kannst du genießen?

Das tägliche Kuscheln mit Leon und das „Mama, ich hab dich lieb!“. Die Ruhe beim Abendspaziergang mit dem Hund. Die zärtlichen Umarmungen und Berührungen von Dan.

366. Wofür kann man dich nachts wecken?

Man kann mich nachts immer wecken egal für was. Wer im Nachtdienst arbeitet braucht keinen Grund um geweckt zu werden.

367. Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern? 

Das einzige was mir dazu einfällt wäre mein Hautton. Ich bin ja eher so Typ Mehltüte und wäre aber gerne Typ Brauner Zucker =) Sonnenbank oder ungeschützt in die Sonne ist definitv keine Option. Vielleicht probiere ich mal Spray-Teint aus. Ansonsten naja das übliche, weniger Cellulite, bisschen weniger Fett auf den Hüften und weniger Akne, die seit dem ich 14 bin meinen Rücken als Zuhause eingenommen hat.

368. Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden? 

Mut hat sie nicht aufgehalten, Dinge zu tun die sie liebte.

369. Lässt du dich leicht zum Narren halten?

Nein, würde ich jetzt nicht sagen. Obwohl ich manchmal Sarkasmus nicht erkenne.

370. Was würdest du gern mal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte?

Nach Amerika auswandern. Ich liebe dieses Land, den Lebensstil und das Essen und alles was damit zu tun hat. Nur kann ich mit meinem Job dort nicht arbeiten und auf Grund dessen, das ich immer Sicherheiten brauche, wäre es mir auch mit der Krankenversicherung dort zu heikel. Mal sehen was die Zeit so bringt.

371. Muss man immer alles sagen dürfen?

Ich persönlich denke, dass jeder das Recht darauf hat alles sagen zu dürfen. Ob man von diesem Recht gebrauch macht ist eine andere Sache.

372. Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken?

Jeder in meinem Umfeld sollte meine ungeteilte Aufmerksamkeit bekommen. Ich wüsste niemanden, der wenig Aufmerksamkeit von mir bekommt.

373. Kannst du gut loslassen?

Nein – überhaupt nicht und schon gar nicht bei Menschen die ich liebe.

374. Wofür bist du dankbar?

Ich bin für alles dankbar. Ich bin dankbar für mein gesundes und glückliches Kind, für den Mann an meiner Seite der mich so liebt wie ich bin. Dankbar für meine Eltern, die mich immer beschützt, unterstützt und auch heute jeder Zeit für mich da sind. Für meinen Bruder, der mir einfach unglaublich nah steht und mein Vertrauter seit knapp 30 Jahren ist. Für meine Freundinnen und Freunde, mit denen ich über alles Reden, Spaß haben, Feiern gehen kann. Ich bin dankbar über meinen Job, der uns ermöglicht eine tolle Wohnung, einen vollen Kühlschrank, ein Auto, gute Kleidung und eine gute Bildung zu haben. Ich bin dankbar für meinen Glauben an Gott.

Dankbarkeit bedeutet mir unfassbar viel. Ich bin wirklich dankbar dafür, dass Leben leben zu dürfen das ich habe, mit allem was dazu gehört.

375. Sind Komplimente von Leute, die du nicht kennst, wichtig für dich?

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass ich schon mal ein Kompliment von einem Menschen bekommen habe, den ich nicht kenne – zumindest nicht Face-to-Face.

Auf Instagram oder auf dem Blog ist es was anderes, da freue ich mich über jedes Kompliment natürlich.

376- Vor welchem Tier hast du Angst?

Skorpionen und Schlangen.

377. Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt?

Hmm… keine Ahnung…

378. Was hast du immer im Kühlschrank?

Sahne

379. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendung schaust?

Ich schaue ja kaum Serien, obwohl wir Netflix haben.

380. Wann hattest du die beste Zeit deines Lebens?

Ich glaube meine Kindheit war die beste Zeit meines Lebens. Unbeschwert, ohne Sorgen,  ohne Gedanken und ohne Stress.

Oh Ha… was für emotionale Fragen heute… ich bin gespannt wie es weiter geht.. Ihr auch? Dann geht’s hier weiter…

381. Wen hast du zu Unrecht kritisiert? 

Ich glaube da kommen nur meine zwei Jungs in Frage.

382. Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?

Manchmal kann das schon vorkommen.

383. Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche?

Nein, das wäre ja ziemlich langweilig. Zumal ich auch nicht immer auf dasselbe Hunger habe.

384. Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?

Ich strebe viele Dinge an, aber geheim sind die eigentlich eher weniger.

385. Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?

Ich würde auf das Dach vom höchsten Haus in Hamburg klettern mit dem Mann an meiner Seite um den Sonnenuntergang zu sehen und bis in die Nacht die Sterne zu beobachten und einfach zusammen sein.

386. Was begeistert dich immer wieder?

Die Stärke und den Mut den Eltern immer wieder für ihre Kinder aufbringen. Die Aufopferung für einen anderen Menschen, die Verantwortung für die Kleinen unter uns.

387. Welche Sachen kannst du genießen?

Die selbe Frage steht doch weiter oben oder?

388. Findest du es schön, etwas Neues zu tun?

Definitv ja! Ich mag es total mich auszuprobieren. Und wenn doch etwas dabei ist was vielleicht nicht so passend ist, kann ich immerhin sagen, dass ich es probiert habe.

389. Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Kommt auf meinen Gegenüber an. Aber ja ich erzähle gerne und meistens auch viel. Wiederrum kann ich aber auch gut zu hören und somit auch Fragen stellen.

390. Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?

Wir haben grade unseren Garten neu machen lassen und dafür möchte ich einen Pflanzentisch statt eines Beetes haben.

70d91883-17e9-4d5d-be7b-75c7698563dd.jpg

und ansonsten fallen mir soviele Dinge ein über die ich gerne schreiben möchte. Nur fehlt es momentan an Zeit.

391. Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?

Unforgettable von Robin Schulz

392. Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?

Am Wochenende. In unserem Bett liegen zwei Einhorn-Kuscheltiere. Dan nimmt die oft und erweckt sie zum Leben um mich vom schlafen abzuhalten. Ich könnte mich jedes mal wegschreien vor Lachen wenn er das tut.

393. Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin?

Nein! Meine beste Freundin ist einfach so enorm wichtig für mich und wir haben auch eine besondere Beziehung zu einander, die ich nie mit meinem Partner haben würde. Genauso ist es bei meinem besten Kumpel Matze. Er kam vor etwa ein Jahr in mein Leben und es ist mit ihm einfach ganz anders als mit Dan. Die Sympathie zwischen uns war sofort da und ich merkte das ich mit ihm eine Bindung habe die ich sonst mit keinem anderen Menschen habe. Es gibt eben Dinge die man nur mit der besten Freundin und dem besten Kumpel besprechen kann.

394. Welchen Akzent findest du charmant?

Dan kommt aus Dresden und sächselt teilweise. Matze kommt aus Brandenburg und hat auch seinen Slang. Meine Freundin Bea kommt aus Hessen und naja kann halt auch gut „babbeln“. Am schönsten finde ich aber den Französischen Akzent.

395. In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?

Die Wochenenden jetzt wo Dan in Köln ist.

396. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Oh, Frisuren und ich sind ja so ein Thema. 2011 habe ich meine Haare von lang auf ganz kurz schneiden lassen. Seitdem habe ich immer mal wieder die Spitzen schneiden lassen, ansonsten habe ich sie jetzt wachsen lassen. Ich habe jetzt eine Länge die ich noch nie hatte. Was das Färben an geht – Von Blond auf Schwarz dann folgte Braun und gleich danach Rot. Zurück zu blond und dann wieder zu Pink und Lila über Blau und Grau. Ich muss dazu sagen, dass eine Freundin von mir Frisörmeisterin ist und sie sich bei mir austoben durfte was das färben angeht. Inzwischen bin ich mit meinen Haaren zufrieden und will weder färben noch großartig was ändern.

397. Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran?

Ja. Ich persönlich finde, dass alles seine Zeit hat und wenn die Zeit rum ist, dann ist es auch ok einen Strich darunter zu ziehen.

398. Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?

Es kommt schon mal vor, dass ich alle Termine in einer Woche verschiebe und nur Zuhause bin. Kleine Ausflüge ans Wasser helfen mir auch wieder atmen zu können in stressigen Situationen. Oder ich geh abends um 20h ins Bett – hilft auch super!

399. Machst du jeden Tag etwas Neues?

Nein, das würde ich gar nicht schaffen.

400. Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?

Wenn Patienten unfreundlich sind.

Und schon sind wir am Ende… was für spannende und emotionale Fragen! Ich finde es ja immer wieder bewunderswert wie man über bestimmte Fragen nachdenkt und sich selbst hinterfragt.

Ich freu mich schon auf die nächsten Fragen. Jetzt gibt es sie wie immer Montags.

Bis Bald,

Eure Tanja

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.