Mit der Rikscha durch Hamburg (Kooperation mit SO – Begeistert Hamburg)

Dies ist eine Kooperation mit SO – Begeistert Hamburg mit dem Fahrradtaxi durch Hamburg

Moin!

Das Wochenende meint es gut mit uns was das Wetter angeht. Ich jedoch pflege das Sofa mit einer fetten Erkältung… nun gut somit hab ich Zeit, Euch von meinem guten Freund und besten Touri-Führer den es in Hamburg gibt zu erzählen.

FahrradrikschaUeber

Es war vor 2 ½ Jahren an einem sehr heißen Maitag, als ich mit einer Freundin und unseren Kids in Hamburg zum Shoppen war. Die Stadt war extrem voll und wir waren die ganze Zeit bei guten 30 Grad unterwegs. Nach der Shoppingsession und Eis essen hatten die Kids keine Lust mehr, von der Stadt zum Parkhaus am Gänsemarkt zu laufen. Also hatten wir die Idee uns ein Fahrradtaxi zu mieten. Am Rathausplatz stehen des Öfteren nette Menschen mit ihren Velos/Rikschas und warten auf Kundschaft. Wir waren zu fünft doch  nur eine Dame mit ihrem Rad dort stand. Sie telefonierte mit ihrem Kollegen und nach ca. 10min war er dann da – mein bis heute guter Freund Stephan. Das war unser erstes aufeinander treffen. Wir stiegen ein und es dauerte nicht lang bis wir ein wirklich nettes Gespräch führten und das obwohl es nicht ganz einfach war mit dem Velo zu fahren, denn die Dinger wiegen 150kg und nur ein kleiner E-Motor gibt etwas Unterstützung. Stephan machte dabei aber wirklich eine wunderbare Figur =) Ich nahm mir einen Flyer mit und dachte mir, dass ich das bestimmt öfter machen könnte, grade wenn meine Kur-Mädels da sind.

FahrradtaxitourPfefferkoerner

Es dauerte auch nur eine Woche bis wir uns wiedersahen. Ich hatte mein House –Running in Hamburg und meine Anfeuerer und ich waren anschließend noch Essen. Nach dem Essen sollte es zurück zum Parkhaus gehen. Die Nummer von Stephan war in meinem Handy eingespeichert und ich zögerte nicht ihn anzurufen. Er brachte gleich 3 Kollegen mit. So fuhren wir mit 3 Velos hinter einander durch die Mö-Straße, vorbei an der schönen Alster hin zum Gänsemarkt. Ganz nebenbei freute ich mich natürlich sehr Stephan wiederzusehen.

Wir schrieben immer mal wieder und der Kontakt brach bis heute nicht einmal ab. Selbst als ich in der Kur war, hörte ich häufig was von ihm. Was soll ich sagen wir sind echt gute Freunde geworden. Wenn ich in Hamburg bin und wir beide Zeit haben (was gar nicht so leicht ist) versuchen wir uns zu treffen und Zeit miteinander zu verbringen, was wir dann machen seht Ihr hier.

An meinem Geburtstag 2014 kamen meine Kur-Mädels das Erste Mal nach Norddeutschland und natürlich wollte ich dass sie diesen Besuch nicht vergessen. Ich habe mit Stephan telefoniert und eine personalisierte Abend-Tour ausgefertigt. Wir wurden bei Saturn in der Stadt abgeholt. Vor dort aus ging es über die Mö-Straße vorbei an der Alster hin in die Hafencity und in die Speicherstadt. Bis zu unserem Ziel dem Fischerhaus. Da wir auch wieder zu fünft waren hatte Stephan einen Kollegen dabei. Wir waren etwas über eine Stunde unterwegs. Stephan und sein Kollege sind aber nicht nur gefahren, sie haben eine richtige Sightseeing Tour draus gemacht, was ja auch der Sinn der Tour war. Wir hatten Zeit an der Poggenmühlenbrücke (unter anderem ein Lieblingsplatz von Stephan) Fotos zu machen und es wurde wirklich viel erklärt. Wahnsinn was die beiden so über die schönste Stadt der Welt wussten bzw. wissen. Das schönste war dabei das Stephan dicke Decken dabei hatte. Ich habe immerhin im Winter Geburtstag und es war super kalt an dem Abend, doch dank des Sekts und den Decken echt gut auszuhalten. =)

IMG_4441

Aber das war nicht die letzte Tour mit Stepan. Als meine Mädels letztes Jahr wieder bei mir waren und wir in Hamburg unterwegs waren, hab ich einen Abend vorher bei Stephan angerufen und eine Taxi-Tour gebucht. Es ging von der Stadt, um genau zu sein vom Apple-Store zum Hamburger Dom am Heiligengeistfeld. Aber auch da wurde uns viel gezeigt, erzählt und wir haben viel gelacht.

IMG_1143

Ihr seht wir machen das inzwischen öfter mal =)

Ich hab ja schon einmal über ihn geschrieben (Me-Time in HH). Stephan liebt Hamburg genauso sehr wie ich. Eine große Weltstadt mit teilweise dörflichem Charakter und nicht zu überlaufen. Halt nordisch schön. Er lebt in Oststeinbek (Schleswig-Holstein) und ist fast jeden Tag in Hamburg unterwegs, deshalb treffen wir auch manchmal ganz unverhofft aufeinander. Die Velo-Touren sind seine Leidenschaft und sein ein und alles. Hamburg aus dieser Perspektive ist einfach unbeschreiblich schön. Neben den Velo-Touren zeigt Stephan den Touristen, aber auch den Einheimischen gerne die Stadt zu Fuß, z.B. bei einer geführten Kiez-Tour.

Vor kurzem gab es über Stephan einen Artikel in der Bergedorfer Zeitung. Genau aus dem gleichen Grund wieso ich über ihn schreibe. Er bringt einem einfach das Hamburger Lebensgefühl nahe. Er macht aus einer normalen Touri-Tour, eine Tour der Extraklasse und verzaubert nicht nur die Touristen, sondern auch die Einheimischen mit seiner besonderen Art und Liebe zu Hamburg.

FahrradtaxiKontakt

Wenn ich mit Stephan unterwegs bin ist es so als hätte ich meinen privaten Stadtführer dabei. Jedes Mal entdecke ich durch ihn etwas Neues. Ich war mit ihm z.B. in einer kleinen Rösterei, die ich vorher nicht kannte. Beim Chile-Haus und in die Speicherstadt machten wir wundervolle Fotos. Auch das ist etwas was Stephan gerne macht. Wundervolle Momente in Fotos einfangen.

Wenn ihr mal nach Hamburg oder aus Hamburg kommt und eine Stadtführung auf die ganz besondere Art und Weise mit dem Velo erleben möchtet, dann meldet Euch bei Stephan SO – Begeistert Hamburg. Es macht wirklich Spaß und es ist auch alles andere als Langweilig!

Wenn Ihr bei Stephan eine Tour bucht und als Kennwort „Nordlichtmom“ angebt, dann bekommt Ihr zusätzlich noch ganze 20min länger für Eure gebuchte Tour und müsst nichts drauf zahlen! Es lohnt sich also doppelt für Euch!! Außerdem kann Stephan Euch super Tipps geben, was Restaurants und Ausflugsziele in Hamburg angehen. Also los schnell bei ihm eine Tour buchen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß in der schönsten Stadt der Welt und eine ganz besondere Zeit!

Eure Tanja

P.S.: Solltet Ihr mit Stephan schon einmal eine Tour gemacht haben, dann schreibt es mir in die Kommentare! Ich bin gespannt wie Ihr seine Touren fandet.

Fotoquelle: SO – Begeistert Hamburg

 

Interview mit der Londoner YouTuberin Sarah-Jane

Moin!

Oh man was hab ich mich auf diesen Tag gefreut. Ich habe Euch vor gewisser Zeit Sarah-Jane vorgestellt, eine Londoner YouTuberin (Hier geht’s zum Post wo ich Sarah-Jane vorgestellt habe). Ich habe sie letztes Jahr gefragt, ob sie nicht Lust hätte mir ein kurzes Interview zu geben und sie hat eingewilligt. Es bedeutet mir wirklich viel, denn sie ist die Frau, die mir gezeigt hat, dass man auch wenn man einen schlimmen Verlust erlitten hat, weiter machen soll mit dem was einem Spaß macht und einem wichtig ist. Sarah-Jane ist meine Inspiration. Wenn ich ihre Videos sehe ist es so, als würde ich ein Video von einer Freundin sehen, einfach weil sie so wunderbar natürlich und authentisch ist. Aber nun zum Interview mit Sarah-Jane!

Für alle die Dich nicht kennen, magst Du Dich kurz vorstellen?

Hi, ich bin Sarah-Jane, (noch) 29 Jahre alt und wohne momentan in London. Hier lebe ich mit meiner kleinen Familie: Mein Freund Sam, meinem Sohn Teddy (7 Monate), unserer Katze Cleo und unsere Überraschung ein neuer Bauchbewohner.

Als was arbeitest Du?

Ursprünglich Erzieherin, momentan Fulltime Mom.

Du lebst in London und bist dort geboren, hast aber auch lange Zeit in Deutschland gelebt. Hast du Heimweh nach Deutschland? Wie oft bist Du in Deutschland und wie oft siehst Du Deine deutschen Freunde?

Hin und wieder vermisse ich Deutschland, also z.B. das Essen, die Geschäfte, oder auch einfach das deutsche Fernsehen. Meine Freunde vermisse ich sehr oft und denke des öfteren wie schön es wäre, sich einfach zu treffen – so wie früher. Meine Freunde besuche ich ca. 2mal im Jahr.

Du bist wenn Du in Deutschland bist auch in Hamburg unterwegs. Wo ist in Hamburg dein Lieblingsplatz und wo treibst Du Dich gerne in London rum?

Lieblingsplatz in London – definitiv Southbank (an der Thames), Greenwich und Holland Park.

Lieblingsplatz in Hamburg – Der Hafen!

Das Leben mit Kind in London ist bestimmt etwas anders als in Deutschland. Bekommt Ihr Kindergeld? Gibt es Vorsorgeuntersuchungen für Babys?

Ich bekomme kein Kindergeld, da mein Freund „zu gut“ verdient. Es gibt hier nicht wirklich Kindergeld, aber alle Eltern bekommen ca. £500 nach der Geburt auf einige Monate verteilt. Wie gesagt, das steht uns aber leider nicht zu.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder gibt es minimal, einmal sofort nach der Geburt, wenn sie 8 Wochen alt sind und dann nochmal wenn sie 1 Jahr alt sind.

Wenn Teddy mal zum Arzt muss, habt Ihr einen festen Kinderarzt?

Nein, Kinderärzte gibt es nur auf der Kinderstation im Krankenhaus. Die Kinder besuchen ganz normal den Allgemein Mediziner, so wie die Erwachsenen.

Es gibt ja immer die eine oder andere Lebensveränderung durch ein Kind. Welche Veränderungen gab es bei Dir? Vermisst Du was aus Deinem Leben ohne Kind? Was findest Du besonders schön seit dem Du Mutter bist und was ist Dein bis lang schönstes Erlebnis mit Teddy?

Lebensveränderungen – ich denke, ich bin mittlerweile eeeeetwas organisierter als vorher. Ich vermisse die Freiheit und das Alleine-sein manchmal, oder vielleicht eher die Spontanität abends einfach mal loszuziehen. Allerdings gibt es nichts Schöneres als das Mama-sein. Ich liebe die Freude die unser Kleiner in unser Leben zaubert. Mein schönstes Erlebnis mit Teddy, wenn er etwas Neues lernt. Ich liebe es zu sehen wie stolz und glücklich er dann ist.

Ursprünglich wollte ich Fragen wie es bei Eurer weiteren Familienplanung aussieht. Dann habe ich jedoch erfahren, dass Du wieder schwanger bist. Herzlichen Glückwunsch! Wie geht es Dir in Deiner zweiten Schwangerschaft? Wie hat Sam drauf reagiert auf die Überraschung? Wünscht Du Dir einen Bruder oder eine Schwester für Teddy?

Mir geht es super! Ich bin sehr glücklich und sehr gespannt wie es weitergeht. Sam hat ziemlich gelassen reagiert und freut sich auch schon sehr. Ich darf sowas eigentlich nicht sagen, aber vielleicht wünsche ich mir ein kleeeeiiiines bisschen mehr eine Schwester für Teddy.

img_6033

Wir beide teilen ja (leider) das gleiche Schicksal einer Fehlgeburt. Wie geht es Dir heute damit? Hast Du bedenken oder sogar Angst bei dieser Schwangerschaft?

Die Fehlgeburt scheint so weit weg irgendwie. Natürlich habe ich in dieser Schwangerschaft auch Bedenken, aber längst nicht so schlimm wie in der Schwangerschaft mit Teddy.

Du hast mich damals sehr inspiriert und motiviert nicht in ein Loch zu fallen nach der Fehlgeburt. Danke dafür! Hast Du für meine Leserinnen vielleicht einen Tipp nach einer Fehlgeburt weiter zu machen bzw. nicht aufzugeben?

Ja, was mir unheimlich geholfen hat war eine kleine Pause einzulegen und mich auf Sachen zu konzertieren die mir gut tun. Ich habe zum Beispiel eine Reise nach Afrika gemacht und dort ehrenamtlich mit Kindern gearbeitet. Ich habe wieder Kreatives aufgegriffen und mich einfach um mich selber gekümmert bis es sich wieder richtig angefühlt hat weiter zu machen. Ich hatte immer Angst, dass ich keine Kinder bekommen kann. Diese Angst habe ich dann versucht nach hinten zu schieben und mir bewusst zu machen das ich ja schwanger werden kann – und das ist viel Wert.

Wo siehst du dich/euch in 5 Jahren? Ihr möchtet ja noch eine Weltreise machen. Wo soll eure Weltreise hingehen? In welches Land möchtest du unbedingt noch reisen und warum?

In 5 Jahren sehe ich uns als Familie auf einer Weltreise. Ich möchte so viel von der Welt sehen, dazu gehören z.B. Kuba und Panama auf jeden Fall. Asien steht auch auf meiner Bucket-List, schon seit Jahren möchte ich deren Kultur erleben und verstehen.

Wir haben jetzt Anfang Februar. Was sind Deine Ziele und/oder Wünsche für 2017?

Meine Ziele und Wünsche für 2017 beinhalten z.B. auf uns als Familie mehr zu achten, da ich sonst gerne zu schnell für andere da bin und mich bzw. uns vergesse. Ich möchte entspannter werden und strenger an meinen Zielen arbeiten. Also z.B. zielstrebig auf die Weltreise hinarbeiten.

Wie bist du darauf gekommen YouTube zu machen und Dein Leben in Form von Videos mit anderen zu teilen? Seit wann bist bei YouTube?

Ursprünglich kam mir 2014 die Idee, getraut habe ich mich aber erst im Januar 2015. Ich wollte gerne, dass meine deutschen Freunde mehr von mir mitbekommen und sehen. In dem Jahr 2015 waren wir viel in Amerika und das wollte ich gerne festhalten und wie gesagt meinen Freunden zeigen.

byfoto

Verdienst Du mit YouTube Geld?

Mittlerweile schon – nach ca. 6 Monaten auf YouTube hatte ich meine ersten £ 0.20 und ich habe mich sooo gefreut!

Sind Deine Zuschauer relevant für Deine Videoideen? Wie wichtig ist Dir die Abonnentenzahl?

Meine Zuschauer geben mir des öfteren Video-Ideen, aber haben keinen Einfluss darauf wie ich z.B. unseren Alltag gestalte. Mir ist die Abozahl wirklich egal um ehrlich zu sein. Wobei es schon sehr schön ist wenn die Zahl steigt, denn das heißt jedes Mal das ein Mensch mehr meine Kreation mag und das freut mich sehr. Im Prinzip ist jeder Abonnent wie ein kleines Geschenk – man liebt es, braucht es aber nicht unbedingt.

Was machst Du am liebsten? Dailyvlogs, themenbezogene Videos, etc. und warum?

Schwierig!! Ich liiiiiiebe Dailyvlogs auf jeden Fall! Themenbezoge Videos finde ich auch sehr cool, aber es ist auch etwas aufwendiger, da man die Szene aufbauen und sich die Zeit nehmen muss. Aber ich rede sehr sehr gerne über bestimmte Themen.

Wie viele Deiner Zuschauer kennst Du persönlich oder hast regelmäßigen Kontakt zu ihnen?

Also, wenn ich meine „echten“ Freunde nicht mitzähle würde ich sagen ca. 5. Ich schreibe oft mit Zuschauern, aber es ist normalerweise nie etwas Langfristiges.

Gibt es Schattenseiten an YouTube, wie z.B. gemeine Kommentare, Stalker etc.?

Jaaa auf jeden Fall. Was mich sehr erschrocken hat z.B. ist wie manche YouTuber „hinter den Kulissen“ miteinander umgehen. Gemeine Kommentare gibt es hin und wieder, aber es hat mich nie einer wirklich mitgenommen. Ich kenne die Leute ja nicht persönlich und sie mich auch nicht. Stalker hatte ich bisher zum Glück nicht.

Welche Kanäle kannst Du empfehlen oder schaust Du am liebsten selber?

Deutsche Kanäle: Ich mag sehr gerne Maria Castielle, MellaMama, Diana Diamanta und JackieLina.

English: The Michelaks!

Wann und wo kann man Dich in Deutschland treffen? Machst Du Meet-ups für Deine Zuschauer?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ziemlich nervös bin was das angeht. Ich habe noch gar nicht daran gedacht so etwas zu organisieren. Wenn man aber in London ist und mir Bescheid gibt, würde ich gerne versuchen ein Treffen zu arrangieren.

Vielen Dank liebe Sarah-Jane, dass Du Dir die Zeit genommen hast um mit zu machen!

Das war es mit dem Interview und soll ich Euch was sagen? Es lief zwar alles nur über Emails, aber es ist einfach so schön mit ihr zu schreiben, von ihr zu lesen und ihre Videos zu sehen.

Das erste Video mit ihrem Freund Sam (Hier geht’s zum Video) hat sich selbst Dan mit angeschaut. Sie hat in den letzten Tagen die 10.000 Abonnenten geknackt. Wahnsinn! Schaut auch ihr vorbei und lasst sie weiter wachsen! Sie ist wirklich toll!

Ich persönlich hatte leider noch nicht die Gelegenheit Sarah-Jane zu treffen, aber hoffe inständig darauf, dass es irgendwann mal soweit ist und so lange folge ich ihr auf ihrem Kanal.

Solltet ihr Fragen zu Sarah-Jane haben dann schreibt mir in die Kommentare und ich leite sie weiter oder aber ihr geht auf ihren Kanal den Link dafür findet ihr in meinem Blogroll unter SJ Blogs und fragt sie selber =)

Bis bald,

Eure Tanja